Zum Hauptinhalt springen

Im November 2020 finden keine Veranstaltungen in der STRAZE statt, auch unser Café ist geschlossen. Viele Veranstaltungen werden als Online-Formate angeboten.

Das Programm in der STRAZE

Online-Filmvorführung FRONTIÈRES

The drama focuses on the journey of four women who face injustices and sexual harassment while crossing borders to trade goods. Im Rahmen von „weltwechsel“ 2020

4 Frauen reisen aus unterschiedlichen persönlichen Gründen auf dem Landweg von Senegal über Mali, Burkina Faso, Benin bis in die Millionenmetropole Lagos in Nigeria. Auf der Tour sind sie Schikanen an den Grenzen, Korruption, Warenschmugglern, Straßenräubern und Repressionen durch die Polizei ausgesetzt. Adjara, Emma, Sali und Vishaa, zunächst eher Konkurrentinnen, solidarisieren sich im Laufe der Reise und meistern so gemeinsam die vielen konfliktreichen Situationen und unterschiedlichen Formen von Gewalt. Doch die innere Anspannung wächst, bis es zur Explosion kommt … Der Film, der durch westafrikanische Länder führt, ist im Stil eines Roadmovies gedreht. Die burkinafasische Regisseurin und Autorin Apolline Traoré bietet mit dem Film einen schonungslosen Blick auf das, was Frauen auf der Straße widerfährt.

franz. Original mit engl. Untertiteln
Burkina Faso 2017, R.: Apolline Traoré, 90 Min., Blu-ray, OF, engl. UT

Frontières (Borders) is an award-winning feature film directed by Burkinabe Apolline Traore.

Regisseurin Apolline Traoré, geb. 1976 in Burkina Faso, kehrte 2001 nach einem Kunst- und Filmstudium in den USA wieder zurück in ihre Heimat. Dort arbeitet sie als Regisseurin und Filmautorin und produzierte mehrere Filme und Filmserien über die Rolle der Frauen in Burkina Faso.
Im Rahmen des MV-weiten weltwechsel Festivals 2020 – Jahresthema in diesem Jahr: Grenzenlose Solidarität.

Zugangsdaten: https://conference.sixtopia.net/b/vin-pcx-dvg

Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen in der STRAZE zu verwehren oder sie von diesen auszuschließen.