Bitte beachten: In der STRAZE weiterhin Masken tragen

Aus Rücksicht auf die vielen unterschiedlichen Personengruppen, die die STRAZE nutzen, bitten wir ausdrücklich darum, beim Besuch des Hauses und unserer Veranstaltungen weiterhin Masken zu tragen. 

Wir behalten uns außerdem vor, einzelne Veranstaltungen (insbesondere Konzert- und Tanzveranstaltungen) weiterhin unter 2G oder 2G+ Regeln anzubieten. Bitte informiert euch vorher auf der Seite der Veranstaltung. 

Das Programm in der Straze

DO 24
November
19:00h
Film & Gespräch STRAZEsaalZentrales Gleichstellungsbüro der Universität Greifswald

Alles ist gut (Film)

Am internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Greifswald dazu ein, gemeinsam den Debüt-Langfilm von Eva Trobisch zu gucken. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Austausch.
Drama / DE 2018 / Eva Trobisch / OV / 93 Min / FSK12

+++ Triggerwarnung: Sexualisierte Gewalt und ihre Folgen +++

 

Alles ist gut – so zumindest der Eindruck, den Janne vermitteln möchte.
Aber nichts ist gut. Nicht, seitdem ihr neuer Chef ihr seinen Schwager Martin vorgestellt hat, der am Abend ihres Kennenlernens gegen ihren Willen mit ihr schläft. Danach lässt Janne erst mal alles seinen gewohnten Gang gehen – wenn man die Dinge nicht zum Problem macht, hat man auch keins. Doch ihr Schweigen über den Vorfall weicht nach und nach einer stillen Ohnmacht. Bis Janne ihr Leben und die Liebe zu ihrem Freund Piet langsam entgleiten.

Der Debüt-Langfilm von Eva Trobisch ist die beeindruckende Charakterstudie einer Frau, die den Schmerz und die Demütigung, die ihr durch eine Vergewaltigung angetan wurden, nicht verarbeiten kann und sie verdrängt. Eva Trobisch erzählt unaufgeregt und inszeniert realistisch und nah an den Figuren. Es gibt keinen dramatischen Score, keine Gefühlsausbrüche, keine eindeutige Auflösung. Das schafft Distanz. Und erschüttert gerade deswegen.

Nach dem Film wird es eine Publikumsdiskussion mit Silke Schnabel (Sozialpädagogin und Fachberaterin bei sexualisierter Gewalt) und Friederike Wardenga (Diplom-Psychologin) geben. Ein Schutzraum steht bei Bedarf zur Verfügung.


Eintritt: kostenlos
Beginn: 19:00


„Orange the World“ – unter diesem Motto steht am 25. November der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.

(c) NFP marketing & distribution *