Zum Hauptinhalt springen

In der STRAZE gilt derzeit 2G+!!! Wenn ihr an Veranstaltungen teilnehmen oder ins Café gehen wollt, bringt bitte euren Impf- oder Genesenennachweis, Personalausweis und einen tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden) Test vom Testzentrum mit. Außerdem müssen wir eure Kontaktdaten erheben und freuen uns deswegen, wenn ihr euch schon vorher online anmeldet. Das geht für die meisten Veranstaltungen ganz einfach hier. Bei Veranstaltungen gilt immer Maskenpflicht und überall bitten wir darum einen Abstand von 1,5 Metern zu Gästen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, einzuhalten.

Das Programm in der STRAZE

Wir sind jetzt hier – Geschichten über das Ankommen in Deutschland (STRAZEkino)

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur

Als 2015 mehr als 800.000 Geflüchtete nach Deutschland kamen, waren sie die Angstgegner aller Integrationsskeptiker_innen: Junge Männer, die allein nach Deutschland kamen. Sie wurden zur Projektionsfläche für ernsthafte Sorgen und plumpen Rassismus. Zugleich wurde viel häufiger über sie als mit ihnen gesprochen – und da setzt dieser Film an. Sieben junge Männer erzählen vom Ankommen in Deutschland. Ihre Geschichten lassen die Zuschauer_innen teilhaben an den emotionalen Turbulenzen, die eine Flucht fast immer nach sich zieht und sie erzählen viel darüber, was es noch braucht, damit Integration gelingt.

An den Film schließt eine Gesprächsrunde mit N. Schenk, dem Regisseur und Filmemacher, an.

Greifswald Hilft setzt sich für die Rechte und Freiheiten von Flüchtenden und Geflüchteten in Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern und Europa ein.

Montags ist Kinotag in der STRAZE

Eintritt: frei, Spenden erwünscht. 

Eine Veranstaltung im Rahmen von weltwechsel. 

Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen in der STRAZE zu verwehren oder sie von diesen auszuschließen.