Zum Hauptinhalt springen

Für Veranstaltungen im Freien und im Saal müssen wir eure Kontaktdaten erheben und freuen uns deswegen, wenn ihr euch schon vorher online anmeldet. Das geht für die meisten Veranstaltungen ganz einfach hier. Bei Veranstaltungen gilt immer Maskenpflicht und überall bitten wir darum einen Abstand von 1,5 Metern zu Gästen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, einzuhalten. Zu Veranstaltungen im Gebäude dürfen wir euch nur reinlassen wenn ihr vollständig geimpft, genesen oder frisch getestet seid. 

Das Programm in der STRAZE

Unsound

STRAZEkino im Rahmen der Aktionswochen für queere Vielfalt 2021.

Unsound heißt in englischer Lautsprache „geräuschlos“ und „unzuverlässig“. 

In dem Film geht es um die Liebesgeschichte zwischen Finn und Noah. Finn ist gehörlos und macht Musik bei einer Party-Reihe für Gehörlose. Er finanziert so Gebärdensprach-Kurse für Kinder. In Finns Leben spielt aktuell auch sein Selbstfindungs-Prozess als trans* Person eine Rolle.

Noah ist Tourgitarrist und hörend. Um mit Finn leichter kommunizieren zu können, lernt er Gebärdensprache. Er hat so seine Probleme mit Zuverlässigkeit. Noahs Mutter, eine hörende Nachbarin, macht der Party-Reihe im Gehörlosenzentrum Probleme. Sie ruft die Polizei. Die Bässe sind für hörende Nachbar*innen sehr laut.

Trans*-sein und Gehörlos-sein werden im Film nicht als Defizit verstanden. Sie werden als Identität gezeigt. Aber trotzdem müssen Gehörlose und trans* Menschen anderen Leuten viel erklären. Die anderen Leute verstehen nicht alles von alleine. Der Film ist kein schwerer oder trauriger Problemfilm. Er ist Wohlfühlkino. 

Alle gehörlosen Charaktere wurden von gehörlosen Schauspielern gespielt. Die Hauptdarsteller*innen sind alle Teil der LGBTIQ+ Community.

Originalsprache des Films sind australische Gebärdensprache und englische Lautsprache. Wir zeigen den Film mit deutschen Untertiteln für gehörlose/ taube/ schwerhörige Menschen. Es steht eine deutsche Audiodeskription zur Verfügung.

Direkt-Link zur Anmeldung:
https://qube.netz.coop/events/film-unsound/

Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen in der STRAZE zu verwehren oder sie von diesen auszuschließen.