Die STRAZE ist mit dem Rollstuhl befahrbar. Es gibt einen Aufzug und eine rollstuhlgerechte Toilette. Als alternative Sitzmöbel stehen (begrenzt) Sitzsäcke zur Verfügung. Sprecht uns gern an, wenn euch was fehlt.

Das Programm in der Straze

MI 03
April
20:00 - 21:30h
Theater STRAZEsaalTheater U34

Quartett

Das Theater U34 spielt "Quartett" von Heiner Müller.

+++ Triggerwarnung: Auf der Bühne sind Nackheit, Blasphemie und Darstellungen sexualisierter Gewalt und Vergewaltigung sowie Beschreibungen von Mord, Inzest und Suizid zu sehen. Die Inszenierung ist für Zuschauer*innen unter 18 Jahren nicht geeignet. +++

Die Marquise de Merteuil und der Vicomte de Valmont spielen im vorrevolutionären Frankreich aus Langeweile mit anderen Menschen: Durch romantische Verführung, sexuelle Nötigung, Intrige und Täuschung belustigen und befriedigen sie sich an persönlicher Macht und dem Unglück anderer. Während nach und nach die Opfer ihrer Ränke sterben und verblassen, sind schließlich nur noch die beiden übrig – Merteuil und Valmont. Ihr Leben besteht aus Rollenspielen, in denen sie die missbräuchlichen Affären und Machtspiele nachspielen, um ihre Beziehung zueinander zu verhandeln.

Quartett ist Heiner Müllers meistgespieltes Stück und wurde 1982 unter der Regie von B. K. Tragelehn in Bochum uraufgeführt. Es ist eine Bearbeitung von Choderlos de Laclos’ berühmtem Briefroman Gefährliche Liebschaften von 1782, der mehrfach verfilmt wurde. Quartett ist eine freie Bearbeitung, und Müller behauptete, zum Zeitpunkt der Entstehung den Roman gar nicht ganz gelesen zu haben. Der Text beginnt mit der Bühnenanweisung Zeitraum: Salon vor der Französischen Revolution / Bunker nach dem dritten Weltkrieg. Von den vielen Figuren des Romans bleiben in Quartett nur die Hauptfiguren; das Vierer-Quartett wird im Rollenspiel vervollständigt.

Einlass: ab 19.30 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Dauer: 75 Min. (ohne Pause)
Eintritt: 4-8-12€ (nach Selbsteinschätzung)

Besetzung
Merteuil: MoSauer +++ Valmont: Mike Sperber +++ Regie: Henry Toma +++ Sound: Timo Dufner +++ Kostüm: Antje Hoffmann, Helena Sperber +++ Choreo: Hollister Mathis-Masury +++ Plakat: Michael Heiding

Theater U34
... ist ein Zusammenschluss von Theaterschaffenden, der sich 1999 in Tübingen formierte, inzwischen aber über ganz Deutschland verteilt ist. Seit seiner Gründung hat Theater U34 elf Produktionen aufgeführt.

Mo Sauer hat in Tübingen Literatur- und Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Theater studiert. Derzeit arbeitet sie als Lehrerin.
Michael Sperber ist Informatiker und hat in Tübingen über Bühnenbeleuchtung promoviert. Er ist Geschäftsführer einer Software-Firma in Tübingen.
Henry Toma hat in Tübingen Geschichte, Politikwissenschaft und Allgemeine Rhetorik zu studieren. Erfolgreicher war er als Schauspieler und Regisseur in Theater, Film und Werbung. Derzeit arbeitet er als Immobilienverwalter.
Timo Dufner ist Musiker, Medienkünstler und Informatiker. In seiner Kunst sind Störungen unvermeidlich und werden bewusst eingesetzt.

Michael Heiding