Zum Hauptinhalt springen

Für Veranstaltungen im Freien und im Saal müssen wir eure Kontaktdaten erheben und freuen uns deswegen, wenn ihr euch schon vorher online anmeldet. Das geht für die meisten Veranstaltungen ganz einfach hier. Bei Veranstaltungen gilt immer Maskenpflicht und überall bitten wir darum einen Abstand von 1,5 Metern zu Gästen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, einzuhalten. Zu Veranstaltungen im Gebäude dürfen wir euch nur reinlassen wenn ihr vollständig geimpft, genesen oder frisch getestet seid. 

Das Programm in der STRAZE

Martin Hiller : Pompons

Premiere der Soundinstallation & Gespräch mit dem Künstler

Martin Hiller, Greifswalder Avantgarde-Musik-Künstler, nutzte den STRAZE-Lockdown, um seine Klanginstallationen für mehrere Gitarren und den Zufall im und um das Haus aufzubauen. Wir haben ihn begleitet, es ist ein Featurefilm entstanden, der einen dokumentarischen Blick hinter die Kulissen der geschlossenen STRAZE wirft und die Aufbauarbeiten der Installationen begleitet. Dieser Film feiert heute Abend Premiere, der Künstler wird anwesend sein, mehr zu seiner experimentellen Klangarbeit erzählen und für Publikumsfragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss sehen wir uns einen längeren Mitschnitt der dabei entstandenen Installation "Pompons" für sechs Gitarren an. 

Martin Hiller bereichert seit vielen Jahren mit akustischen Merkwürdigkeiten die Greifswalder Musikszene. Zunächst mit dem Ambient / Drone Duo The Splendid Ghetto Pipers (später The Kanadagans), zwischenzeitlich als Huey Walker und mittlerweile unter Klarnamen veröffentlicht er Klangcollagen, Atmosphärisches, zusammengebaut aus synthetischen und Gitarrenklängen, Tapeloop-Maschinen und allerlei eklektische Elektronika. 

Zentrales Element seiner Soundinstallationen, die bereits im ArtCube, im St. Spiritus, der Marienkirche, im Arboretum und auf Festivals zu sehen waren, ist der Zufall: im Raum angeordnete Gitarren werden durch Wassertropfen, Pendel, oder herumgeisternde Luftballons angeregt. Martin Hiller selbst greift gelegentlich performativ ein, und so entstehen rätselhafte, sehr besondere Soundteppiche. Die Gelegenheit, mit ihm zu seiner Arbeit ins Gespräch zu kommen und einen exklusiven Blick auf seine erste neue Installation seit fast zwei Jahren zu erhaschen, verspricht einen spannenden Abend im STRAZEstream: conference.sixtopia.net/b/tur-qrn-n4l

Die Videoproduktion wurde gefördert von der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Wir bedanken uns bei Elandir Productions für den Film. 

Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen in der STRAZE zu verwehren oder sie von diesen auszuschließen.