Zum Hauptinhalt springen

Im Januar, Februar und März 2021 finden keine Präsenzveranstaltungen in der STRAZE statt. Bitte achtet auf Ankündigungen von Streaming-Angeboten, viele Veranstaltungen finden online statt. Auch das Café ist für den Publikumsverkehr geschlossen, aber probiert doch mal den fantastischen Mittagstisch und andere Mitnehm-Angebote.

Das Programm in der STRAZE

Online- Lesung: „Monolog“ von Hanka Houskova

Livestream aus dem Straze Saal mit Sunna Herklotz

Der 27. Januar, der Tag der Befreiung von Auschwitz, ist kein Feiertag im üblichen Sinn. Er ist ein "DenkTag": Gedenken und Nachdenken über die Vergangenheit schaffen Orientierung für die Zukunft. Die beste Versicherung gegen Völkerhass, Totalitarismus, Faschismus und Nationalsozialismus ist und bleibt die Erinnerung an und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte. (https://www.lpb-bw.de/auschwitz-befreiung) Auch im Jahr 2021 und unter den Einschränkungen der Pandemie, ist das Gedenken und die aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte essenziell. Ich, Sunna Herklotz, war 15 Jahre alt, als sie mit der Schule das Konzentrationslager Ravensbrück besuchte und „den Monolog“ von Hanka Houskova dort kaufte. Das kleine, unscheinbare Heft ist gefüllt mit 20 Seiten Erinnerung an die Zeit im Lager und das Leben danach. Hanka Houskova wurde 1911 in Prag geboren und 1940 inhaftiert. Sie überlebt 5 Jahre Haft und kehrte im Mai 1945 nach Prag zurück. Hanka Houskova lebt heute nicht mehr, wohl aber der Schatz ihrer Erinnerungen, „der Monolog“. Nach ihrem Abitur, hat Sunna Herklotz diesen nun in einer Schublade Zuhause wiedergefunden und beschlossen, dass sie „den Monolog“ gerne vorlesen möchte, weil Hanka Houskova es nicht mehr kann. Um ihr und stellvertretend allen Inhaftierten der Konzentrationslager der Nationalsozialisten eine Stimme zu geben. Wir laden herzlich ein im Livestream aus dem Straze Saal dabei zu sein und so einen Beitrag zu leisten zum Erinnern, Gedenken und Mahnen. Die Veranstaltung wird übertragen von radio 98eins, in Greifswald und Umgebung auf 98,1 MHz, im Livestream und bei Youtube.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit Partnerschaft für Demokratie, dem Kinder- und Jugendbeirat Greifswald und radio 98eins.

Wir behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu Veranstaltungen in der STRAZE zu verwehren oder sie von diesen auszuschließen.