Die STRAZE ist mit dem Rollstuhl befahrbar. Es gibt einen Aufzug und eine rollstuhlgerechte Toilette. Als alternative Sitzmöbel stehen (begrenzt) Sitzsäcke zur Verfügung. Sprecht uns gern an, wenn euch was fehlt.

Das Programm in der Straze

FR 03
November
-
MI 31
Januar
Ausstellung STRAZENABU MV

Insekten in Makro

Fotoausstellung

Die Ausstellung umfasst rund 30 Makrofotografien von unter anderem Bienen, Wespen und Tagfaltern, aufgenommen von K. Kunkel, J.-C. Kornmilch & M. Luhn

Die Fotografien können ab 3. November 2023 (zurLangen Nacht der Bildung) bis Ende Januar 2024 sonntags bis mittwochs von 14-18 Uhr in den Fluren der STRAZE (Erdgeschoss und 1. Obergeschoss) besichtigt werden.
Der Eintritt ist frei.

Zu den Fotograf*innen:

Katrin Kunkel, 1965 geboren auf der Insel Rügen
Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit der Fotografie.
"Es sind die kleinen Dinge, die die Welt bewegen.“ So faszinieren mich insbesondere unsere einheimischen Insekten. Sie sind unfassbar schön und haben beeindruckende Überlebensstrategien entwickelt. Deshalb halte ich alles, was da „summt, brummt und krabbelt“ mit meiner Kamera fest. Mit meinen Fotos möchte ich auf die Vielfalt und Einzigartigkeit unserer einheimischen Pflanzen- und Tierwelt aufmerksam machen und dass es sich lohnt, gerade auch die ganz Kleinen“ unter ihnen zu schützen.
 (Katrin.kunkel@magenta.de)

Johann-Christoph Kornmilch, Jahrgang 1970, studierte in Rostock und Greifswald Biologie, arbeitet als freiberuflicher Wildbienen- und Wespengutachter und entwickelt, baut und vertreibt Nisthilfen für Wildbienen und Wespen.
Insektenfotografie begeistert mich seit meiner Jugend. Für die Makrofotografie stand damals, zumindest in der DDR, nur sehr umständliche Technik zur Verfügung (Kamera + Teleobjektiv + Balgengerät und Zwischenringe + Doppeldrahtauslöser), die heute verfügbare Fototechnik mit Digitalkamera und Makroobjektiv ist mit den früheren Mitteln nicht mehr zu vergleichen.
Durch mein wissenschaftliches Interesse an den Wildbienen und Wespen sind diese auch meine Hauptfotomotive. Hier geht es mir aber mehr um wissenschaftliche Dokumentation der Tiere und ihrer Lebensweise als um künstlerische Gestaltung der Fotos. (mail@kornmilch.de)

Michael Luhn, Jahrgang 1961, Medizinphysiker
Mit 10 Jahren bekam ich meinen ersten Fotoapparat, eine „Pouva Start“. Seither bin ich von der Fotografie, insbesondere aber von der Naturfotografie gefesselt. Anfangs noch mit s/w-Filmen und Selbstentwicklung ging es Mitte der 1990er auch schon mit der Digitalfotografie und der digitalen Bildbearbeitung los. Da mich schon immer die kleinen Details in der Natur faszinierten, baute ich mir 2005 ein 3D-Makroobjektiv, mit welchem ich dann vor allem Insekten fotografierte. Danach folgten 3D-Aufnahmen durch das Mikroskop und die sogenannten „Stacking“-Aufnahmen mit erweiterter Tiefenschärfe. (Michael.Luhn@gmx.de)

(c) K. Kunkel