Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Und das war's erstmal wieder.

Nach einer fulminanten Eröffnung schließt die STRAZE für mindestens die nächsten vier Wochen wieder ihre Pforten. Wir danken allen, allen, ALLEN ehrenamtlichen Helfer:innen, Künstler:innen, Referent:innen, Planer:innen, allen, die Nächte, Tage, Wochen, teils Jahre investiert haben, um all das möglich zu machen, es war ein unfassbarer Lichtblick in diesen trüben Zeiten.

Wir danken allen Gästen, die unser sperriges, aber sinnvolles und tragfähiges Hygienekonzept gemeinsam mit uns umgesetzt haben. Und wir senden solidarische Grüße an die am Boden liegende Kulturlandschaft.

Wir befinden uns in der äußerst privilegierten Position, in Tagen, in denen allerorten auch die langlebigsten Clubs schließen müssen, eröffnen zu können. Daher ein weiterer Dank allen Förder:innen, ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Wir wünschen uns, dass der Kulturbetrieb endlich als das wahrgenommen wird, was er ist: sowas von systemrelevant. Stätte der Begegnung, des Austauschs, der Horizonterweiterung, sozialer Dreh- und Angelpunkt und Triebfeder gesellschaftlichen Fortschritts. Und wir glauben fest daran, dass hier mindestens im gleichen Maße Schutz, Hilfe und Rettung vonnöten ist, wenn wir alle trotz bester Hygienevorkehrungen unverschuldet schließen müssen, wie wenn das nächste mal eine Bank oder Airline den Karren vor die Wand setzt. Unsere Gedanken sind bei allen Menschen, die jetzt wieder in die Isolation und Vereinzelung gedrängt werden, bei dieser tristgrauen Witterung.

Hang in there, und kommt bitte bald wieder. Wir sehen zu, dass wir im Dezember wieder für euch da sind, hoffentlich mindestens genauso geil, wie die letzten zwei Wochen.

In Liebe, eure STRAZE

 

Wir in den sozialen Medien