Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Im November geht es weiter - online

Trotz ihrer Bedeutung als Stätten der Begegnung, des Austauschs, der Horizonterweiterung, als sozialer Dreh- und Angelpunkt und Triebfeder gesellschaftlichen Fortschritts müssen gerade alle kulturellen Einrichtungen geschlossen bleiben. So auch die STRAZE, die erst am 15. Oktober geöffnet hat. In einer Zeit zu eröffnen, in der andere Kultureinrichtungen den Betrieb dauerhaft einstellen müssen, ist ein unglaubliches Privileg. Ohne die Unterstützung unzähliger ehrenamtlicher Helfer:innen und die finanzielle Unterstützung, u.a. durch den Fonds Soziokultur, wäre die Eröffnung der STRAZE nicht möglich gewesen. Vielen Dank dafür. Ob Konzerte in Wohnzimmeratmosphäre, Kurzfilme für Kinder, Gong-Performance, Improtheater oder gemütliches Zusammensitzen im Café: Die Eröffnungswochen haben mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Veranstaltungen überzeugt und einen Ausblick gegeben was, irgendwann, in der STRAZE passieren wird.

Auch für den November hatten verschiedene Gruppen und Initiativen, die das ehemalige Gesellschaftshaus in  der Stralsunder Straße 10 nutzen, Veranstaltungen geplant. Einige davon werden nicht abgesagt oder verschoben, sondern werden online stattfinden.

Bereits am 5. November findet das Seminar "Einfache und leichte Sprache" statt, das die Partnerschaft für Demokratie organisiert. Vom 6. bis zum 8. November bietet das queere Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt Qube verschiedene Vorträge, eine Buchvorstellung und ein Konzert online an.

Am 9. November 1938 brannten in ganz Deutschland Synagogen, Scheiben wurden eingeschlagen, jüdische Menschen bedroht, geschlagen, ermordet. Eine öffentliche Gedenkveranstaltung ist in diesem Jahr aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht möglich. Deswegen lädt die Partnerschaft für Demokratie zu einer Filmvorführung ein. Gezeigt wird der Film "Die Frauen von Ravensbrück", für welchen die Regisseurin Loretta Walz 25 Jahre lang ehemals inhaftierte Frauen und Kinder interviewt und so die Erinnerungen der Überlebenden des Frauenkonzentrationslagers festgehalten hat. Zur Zeit der aktuellen Pandemie, in der Verschwörungstheorien immer populärer werden, erlangt Antisemitismus eine erneute Präsenz. Die Vorführung mit anschließendem Nachgespräch startet um 20 Uhr. Zugangslink: https://conference.sixtopia.net/b/ver-6fc-qev

Langsam füllt sich auch der Veranstaltungskalender der STRAZE für den Rest des Monats: Vieles, was eigentlich vor Ort stattfinden sollte wird jetzt im Internet stattfinden, zum Beispiel das Programm der Veranstaltungsreihe weltwechsel. Ein regelmäßiger Blick auf unsere Seite lohnt sich, hier veröffentlichen wir alle Online-STRAZE-Veranstaltungen.

 

Wir in den sozialen Medien