Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Erinnerung! Gerechtigkeit! Aufklärung! Konsequenzen!

Gemeinsam der Opfer des rassistischen Attentats von Hanau gedenken!

Am 19. Februar 2020 ermordete ein rassistischer Täter im hessischen Hanau zehn Personen, neun von ihnen hatten einen sogenannten Migrationshintergrund. Sie sind Opfer der menschenverachtenden und tödliche Ideologie des Rassismus. Wir trauern und erinnern uns an Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz und Gökhan Gültekin.

Anlässlich des ersten Jahrestages des Attentats von Hanau gibt es zahlreiche Möglichkeiten am Erinnern und Gedenken teilzunehmen: Im STRAZE Café könnt ihr Plakate abholen und bei euch aufhängen. In vielen deutschen Städten finden Demonstrationen und Gedenkveranstaltungen statt, hier findet ihr eine Übersicht. 

LAMSA, das Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen in Sachsen-Anhalt, ruft dazu auf kurze Handyvideos einzureichen und am 19.2. ab 21.30 Uhr an einer Online-Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Weitere Informationen dazu gibt es hier. 

Auch die Verquer Radiosendung, eine Initiative aus der STRAZE, beschäftigt sich in dieser Woche mit dem Thema Gedenken und dem Attentat von Hanau. Vielen Dank an das Magazin Literarische Diverse und die Autor:innen Yasmin Darian und Caner Doğan für die Gedichte zum Thema.

Beteiligt euch am Gedenken, damit die Opfer und ihre Namen nicht vergessen sind. 

Wir in den sozialen Medien