DIE STRAZE…

...ist ein offenes Haus mit Raum zum gemeinschaftlichen Gestalten.

DIE STRAZE…ist ein offenes Haus mit Raum zum gemeinschaftlichen Gestalten.

Wir haben einen Ort geschaffen, der das Potenzial hat, in die Region und die Gemeinschaft hinein zu wirken. Einen Freiraum und eine Keimzelle für vielfältige Aktivitäten. Einen Ort des Experimentierens und Werbens für sozialere und ökologischere Zukunftsmodelle. Einen Ort, an dem transkulturelle Begegnungen möglich und globale Entwicklungen vor Ort gestaltbar werden - von Kultur- / Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu Demokratie, Menschenrechten, Antirassismus bis hin zu solidarischer Ökonomie.

Das Haus ist wichtig für persönliche und gesellschaftliche Zukunftsperspektiven. Mit ihm sind langfristige und tragfähige Möglichkeiten für Menschen verbunden, die in dieser Region aktiv sein möchten. Es soll ein offener Ort für Menschen sein, die sich aktiv in die Gesellschaft und die regionale Kultur einbringen wollen. Diesen soll ein größeres Gewicht gegeben werden, sie besser vernetzen und hörbarer machen.

Bereits im Greifswald des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts war das Haus ein wichtiges Zentrum des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens der Stadt. Wie kaum ein anderes Gebäude prägt es das Bild der Stralsunder Straße.

Bei diesem kulturhistorisch wertvollen und für das Bundesland wichtigen Baudenkmal handelt es sich um das einst prächtige Gesellschaftshaus „zum Greif“. Erbaut in den 1846-184 war es seit Mitte des 19. Jahrhunderts als Vorläufer von Theater und Stadthalle eine exponierte Rolle im kulturellen Leben der Hansestadt Greifswald. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kam es in den Besitz der Greifswalder Universität und war Sitz vieler Institute.

Der Saal //// Ein Kleinod wird wiederbelebt

Mit der STRAZE entsteht ein neuer Standort für Theater, Politik, Musik, Film, Literatur und Party. Ein Aktionsraum für das Studierendentheater, für Kino und Konzerte. Der Raum ist offen für spontane Ideen und große Pläne: Für ein Nachbarschaftsfest genauso wie für ein internationales Theaterfestival.

Initiativenräume ///

In der STRAZE entsteht Raum für Initiativen und Vereine; es wird Platz sein für Treffen, offene Gemeinschaftsräume und Vereinsbüro

Offene Werkstätten ///

Holz-, Metall-, Näh- und Druckwerkstätten werden das Angebot bereichern. In den Werkstätten finden handwerkliche Kurse, Jugendarbeit und Selbsthilfeangebote statt.

Bildungsarbeit ///

Ob durch die Organisation der Entwicklungspolitischen Tage, das Segelschiff Lovis. Jugendkunstschule oder das 2010 gegründete Bildungsprojekt „verquer.“, mit jährlich über 150 Veranstaltungen in Vorpommern bringen wir vielfältige Erfahrungen und tragfähige Strukturen in diesen Bereich ein. Ein Seminarraum und die Nähe zu Werkstätten, Saal und Büros eröffnen neue Perspektiven in unserer Bildungsarbeit.

Gastronomie ///

Inmitten des Hauses liegt das Café, ein Treffpunkt für Haus- und Stadtbewohner*innen, Besucher*innen der Veranstaltungen, Gruppen und Einzelne. Hier werden auch Waren aus eigenen Werkstätten sowie Produkte lokaler Produzent*innen und Produkte aus Fairem Handel angeboten.